KÄRNTEN ECHO

Zuviel Neuinfektionen! Contract-Tracing in Kärnten nicht mehr möglich

Bild: pixabay
Testergebnisse werden verspätet übermittelt. Anzahl der Infizierten ist nicht am aktuellen Stand. Jetzt gibt es in Wien einen zertifizierten Gurgeltest für Einzelpersonen, der per Fahrradboten kommt.

Die Anzahl der mit dem Virus infizierten Personen steigt täglich an. Gesundheitsminister Anschober hat schon in mehreren öffentlichen Interviews warnend vor einer Verschärfung des Teil-Lockdowns gesprochen, wenn es bis Freitag den 13. November zu keiner Senkung der täglichen Infektionszahlen komme.

Dann bedeutet das eine Wiederholung der Situation wie im März 2020.

In Kärnten ist die derzeitige Situation, wie der Landespressedienst mitteilt, angespannt. Cluster gibt es weiter in Pflegeheimen. Und ein Nachverfolgen der Kontakte mit denen die Infektionsausbreitung überwacht werden kann, ist nicht mehr möglich. Dadurch kommt es aber auch zu Verzögerungen bei den Testungen. Personen, die entweder infiziert oder mit Infizierten in Kontakt sind, warten auf Testergebnisse länger, denn die Auswertungen werden priorisiert.

Jetzt hat ein Wiener Webshop es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Umstand (zu lange auf ein Testergebnis zu warten) zu verkürzen und bietet einen Lieferservice für einen zertifizierten PCR-Test für zu Hause an. Der Webshop arbeitet mit einem lizensierten Partnerlabor zusammen. Der Test wird online auf https://www.deliverytest.at bestellt und ist spätestens in 2 Stunden per Fahrrad beim Kunden. Der Gurgeltest kann gleich wieder an den Fahrradboten mitgegeben werden. Nach ca. 10 Stunden wird das Laborergebnis per Email als pdf übermittelt. Fall die Testung positiv ist, wird das Ergebnis vom Labor an die Behörde übermittelt. Der Test kostet 149,00 Euro.

Einziger Nachteil: Das Angebot gibt es nur in Wien – aber vielleicht machen andere Labore in den Bundesländern ebenfalls Kooperationen mit Fahrraddienstleistern?

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung