KÄRNTEN ECHO

Impressum

Präambel (Entspricht Blattlinie)

Wir stehen vor der größten Umwälzung der jüngeren Menschheitsgeschichte. Digitalisierung und Automatisierung verändern unsere Gesellschaft als technische Evolutionen, dazu kommt der Klimawandel, der nicht nur unseren Planeten kräftig aufheizt, sondern auch die Menschheit zwingt, sich verändernden Lebensbedingungen anzupassen.

Während die globale Erwärmung zu immer neuen Extremen führt, erlebt auch unsere Gesellschaft ein Auseinanderklaffen in Extreme: neben dem politischen Extremismus auch der wirtschaftliche Extremismus, indem es auf der einen Seite immer mehr Leute gibt, die von ihrer Arbeit nicht mehr Leben können und auf der anderen immer mehr Superreiche, die Milliarden am Fiskus vorbei schwindeln, während der Durchschnitts-Bürger wegen jeder Kleinigkeit belangt wird.

Wenn man durch die Kärntner Medien blättert oder klickt, hat man nicht das Gefühl, dass diese Entwicklungen in ihrer Tragweite abgebildet werden. Die Berichterstattung wirkt rückwärtsgewandt und selten objektiv. Mainstream-Medien scheinen ihre Marktmacht nicht zu nutzen um die Bevölkerung zu informieren und aufzuklären, sondern um Emotionen zu schüren und Vorurteile zu nähren. Manche „Zeitungen“ vermitteln regelrecht den Eindruck, als würde man an jeder Ecke von einem Flüchtling attackiert werden, von den Geldflüssen zwischen Medien und etablierter Politik, Eliten und Konzernen fangen wir am besten gar nicht an.

Eine Gruppe von Kärntnerinnen und Kärntnern hat, um diese Tendenzen nicht als alleinige Informationsebene zu belassen, sich im Verein für freie Berichterstattung zusammengefunden und „Kärnten Echo“ als alternative Online-Nachrichten-Plattform gegründet.

Eine einfache, kleine Webseite, auf der wir Artikel, Meinungen und Interviews verfügbar machen, die abseits der Mainstream Medien moderne und aktuelle Themen aus einer anderen Perspektive bieten und dazu beitragen sollen, den öffentlichen Diskurs vielfältiger und demokratischer zu gestalten. Außerdem wollen wir kleinen Betrieben eine günstige Plattform bieten um lokal und regional zu werben und nachhaltiges Wirtschaften fördern.

Inhaber, Herausgeber, Betreiber und für den Inhalt verantwortlich:

Verein zur Förderung freier Berichterstattung
Sebastian-Isepp-Weg 2
9020 Klagenfurt am Wörthersee
ZVR-Zahl: 1784377496
Vereins-Vorstand: Federico Harden (Obmann) und Tomislava Radoš (Kassierin)
Vereinszweck: „Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Förderung von Meinungsvielfalt in der Kärntner Öffentlichkeit durch Veröffentlichung und Verbreitung von politischen und gesellschaftlichen Inhalten unabhängig von bestehenden meinungsbildenden Strukturen.“

Konto

Wir haben ein Gemeinwohlkonto beim Umweltcenter der Raiffeisenbank Gunskirchen.
Spenden bitte mit Verwendungszweck „Spende Kärnten Echo“ versehen:

Verein zur Förderung freier Berichterstattung
Raiffeisenbank Gunskirchen
IBAN: AT10 3412 9000 0023 6414
BIC: RZOOAT2L129

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung