KÄRNTEN ECHO

Zu Weihnachten bleiben die Grenzen dicht

Bild: pixabay
Liebgewordene Gewohnheiten, wie in den Weihnachtsferien in die ehemalige Heimat zu reisen, wird es heuer nicht geben. Das Innenministerium bereitet umfangreiche Grenzkontrollen vor.

Um die Neueinfuhr des Corona-Virus nach Österreich zu unterbinden, wird der in Österreich lebenden Bevölkerung dringend angeraten zu Weihnachten keine Auslandsreisen zu unternehmen. Besonders in die Risikogebiete am Balkan oder in die Türkei. Jede Person, die Wiedereinreisen will, wird 10 Tage in Quarantäne geschickt.

Dasselbe gilt auch für Urlauber, die aus Italien oder Deutschland wieder nach Österreich einreisen wollen. Wer sich trotzdem nicht davon abhalten läßt, kann, neben der zehntägigen Quarantäne auch arbeitsrechtliche Probleme bekommen. Hintergrund der Aktion sind nicht nur die Weihnachtsfeiertage der Katholiken sondern auch die Weihnachten für die orthodoxen Christen, die ihr Fest am 6. Jänner feiern. Viele Österreicher mit Migrationshintergrund arbeiten in Pflegebereichen und Altenheimen. Die Kontrollen werden an den Grenzen und an den Flughäfen gemacht.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung