KÄRNTEN ECHO

Wolfsberg mit 3.Preis der E5-Umweltkrone ausgezeichnet

Bild: Am Foto von links: E5-Koordinator Hannes Obereder, Stephan Stückler (KEM und KLAR!-Manager), Bürgermeister Hannes Primus. und Stadtrat Jürgen Jöbstl.
Mit dem sogenannten "KlaRa", einem Elektro-Lastenrad, welches kostenlos von jedem zu Transportzwecken ausgeliehen werden kann, gewann die Stadtgemeinde Wolfsberg den dritten Platz in dem vom Land Kärnten ausgeschriebenen Umweltpreis „e5 Krone 2020“.

Das E5-Programm, dem mittlerweile 46 Kärntner Gemeinden angehören, ist eine Plattform zur Vernetzung und Unterstützung von Gemeinden bei der Klimaschutzarbeit (z.B. Energieeffizienz, erneuerbare Energie, Bewusstseinsbildung, Raumplanung etc.). Den ersten Platz des diesjährigen Umweltpreises holte sich die Stadt Villach für das Projekt „Re-use“ und die Gemeinde Griffen belegte mit dem Projekt „Ortskernbelebung“ den zweiten Platz.

Der dritte Platz, den Wolfsberg gewann, bekommt ein Preisgeld von 2500 Euro. Am Mittwoch, dem 27. Jänner, wurde der Scheck vom E5-Koordinator des Landes Kärnten, Hannes Obereder, an Bürgermeister Hannes Primus (SPÖ) und Umwelt-Stadtrat Jürgen Jöbstl (SPÖ) übergeben.

„Wir freuen uns riesig über den Preis. Das Projekt KLARA E-Lastenrad ist eine der ersten Maßnahmen, die wir zusammen mit dem Energieparadies-Lavanttal durchführen. BürgerInnen können so kostenlos ein qualitativ hochwertiges Lastenrad testen. Künftig werden wir weitere Projekte zur Attraktivierung des Radverkehrs entwickeln“, so der Bürgermeister Hannes Primus.

Umwelt-Stadtrat Jürgen Jöbstl schloss daran an: „Das Preisgeld wird selbstverständlich in weitere Umweltprojekte investiert!“

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung