KÄRNTEN ECHO

Weiterhin freier Eintritt für städtische Kulturinstitutionen

Bild: Sehenswert derzeit die Graffiti-Ausstellung in der Stadtglaerie, bis September bei freiem Eintritt! Foto: StadtKommunikation/Helge Bauer
Vorerst bis September 2021 können die laufenden Ausstellungen der städtischen Kultureinrichtungen unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen gratis besucht werden.

Neben den sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen trifft die Pandemie vor allem das Kulturleben sehr hart. Theater, Konzerte und vieles mehr finden derzeit nicht bzw. nur online statt. Lediglich Galerien, Museen und Bibliotheken sind unter strengen Auflagen geöffnet.

„Corona stellt das Kulturleben auf eine harte Probe und wir sind alle gefordert, so gut wie möglich zumindest einen Teil der Auswirkungen abzufedern und unseren Kulturschaffenden in dieser schweren Zeit unter die Arme zu greifen. Um unserem Publikum und auch den ausstellenden Künstlern entgegenzukommen, sind die städtischen Kultureinrichtungen wie die Stadtgalerie Klagenfurt und das Living Studio, die Alpen-Adria-Galerie und das Robert-Musil-Literaturmuseum weiterhin bei freiem Eintritt geöffnet“, sagt der neue Kulturreferent Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler (SPÖ).

Wenn von der Bundesregierung keine neue Auflagen verordnet werden, können noch bis September die laufenden Ausstellungen unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen gratis besichtigt werden. Auch das Gustav-Mahler-Komponierhäuschen in Maiernigg, mit der Dauerausstellung zu Leben und Werk des Komponisten von Weltrang, ist in dieser Saison noch bei freiem Eintritt zugänglich.

Laufende Informationen zu Programmen und den Öffnungszeiten finden Sie am Klagenfurter Kulturserver (http://www.kultur.klagenfurt.at/).

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung