KÄRNTEN ECHO

VKI-Check zeigt auf: Salzgehalt in Lebensmitteln – unerwartet hoch

Bild: pixabay
Nicht nur Fertigprodukte, sondern auch Säfte oder Süßigkeiten können erstaunlich viel Salz enthalten hat der Verein für Konsumenteninformation herausgefunden.

Dass salzig schmeckende Produkte wie Salzstangen und Sojasauce Salz enthalten ist klar. Doch es gibt Lebensmittel, bei denen man das nicht erwartet.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt eine tägliche Salz­aufnahme von maximal fünf Gramm. Diese Menge entspricht ungefähr einem gestri­chenen Teelöffel voll. Die zuständigen Behörden für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit gehen übereinstimmend davon aus, dass der tägliche Konsum bei den meisten Europäern mit ca. 8-11 Gramm weit über dem empfohlenen Niveau liegt.

In der VKI-Stichprobe lag beispielsweise der Salzgehalt eines Tomatensaftes bei 0,7 g pro 100 ml, der von getrockneten Tomaten sogar bei 13,7 g pro 100 g. Frische Tomaten dagegen enthalten nur 0,008 g Salz pro 100g. Zwei Gläser Tomatensaft entsprechen also ungefähr der empfohlenen Tageshöchstmenge an Salz und eine halbe Packung getrockneter Tomaten (50 g) liegt bereits deutlich darüber

Alle Informationen zum Thema gibt es ab 27. Jänner in KONSUMENT und auf http://www.konsument.at

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung