KÄRNTEN ECHO

Villach: Stadt öffnet Außen-Anlagen einiger Schulen und Kindergärten

Bild: pixabay
Durch die Pandemie war es vielen Kindern lange nicht möglich, sich regelmäßig zu bewegen. In den Sommerferien erweitert die Stadt Villach daher ihr Freizeit-Angebot zusätzlich und öffnet die Außen-Anlagen einiger Schulen und Kindergärten kostenlos.

„Mit dem Öffnen der Sportanlagen und Spielplätze einiger Schulen und Kindergärten für Kinder und Jugendliche schaffen wir in den Sommerferien Abhilfe und erweitern das ohnehin breit gefächerte Angebot in Villach“, sagt Bürgermeister Günther Albel. „Die Spielplätze in den Kindergärten und die Sportanlagen der Schulen sind bestens ausgestattet und bieten zahlreiche abwechslungsreiche und vor allem kostenlose Möglichkeiten zur Bewegung.“

„Ein Mitarbeiter der Stadt wird sich während dieser Zeit darum kümmern, dass auf den Anlagen alles sauber ist, die Person wird auch über eine eigene Telefonnummer erreichbar sein, sollte einmal ein Spielplatz oder eine Sportstätte nicht sauber hinterlassen worden sein“, Bildungsreferentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner. Entsprechende Informationen werden an den offenen Plätzen und Anlagen angebracht, ebenso weitere Restmüllbehälter. Wichtig: Die Schul- oder Kindergartengebäude selbst können nicht geöffnet werden, Eltern haften für ihre Kinder.

Auch einige Bundesschulen, die nicht in die Zuständigkeit der Stadt als Schulerhalterin fallen, nehmen an der Aktion teil. Es handelt sich dabei um die Kärntner Tourismusschule und das BG/BRG Perau.

Unter https://villach.at/stadt-erleben/news/sportanlagen finden Interessierte die Liste der Spielplätze.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung