KÄRNTEN ECHO

Villach: Kunstraum Stadt

Museumsdepot | Bild: Stadt Villach: Astrid Kompan
Seit mehr als 70 Jahren sammelt die Stadt Villach Kunst. Nun holt eine eigene Schau in der Galerie Freihausgasse die exklusivsten und schönsten Werke vor den Vorhang. Bis 23. September sind die figurativ und abstrakten Werke zu sehen.

Kunst hatte in und für die Stadt Villach immer schon einen besonders hohen Stellenwert. „Durch Veranstaltungen, unsere Galerien, Theater- und Musicaldarbietungen sowie die vielen Ausstellungen wollen wir unseren Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zur Kunst ermöglichen. Und natürlich haben wir auch eine umfangreiche Sammlung“, sagt Kulturreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser. Seit mehr als 70 Jahren hat die Stadt künstlerische Werke angekauft – ein lässiger Querschnitt daraus wird nun am Donnerstag, 16. September, in der Galerie Freihausgasse zur Schau gestellt.

Viele der insgesamt 3000 Kunstwerke, die Villach seit den 50er Jahren angekauft hat, stammen von Kunstschaffenden aus der Region. Es sind in der Sammlung auch große Namen wie Pablo Picasso, Robert Rauschenberg, oder Bruno Gironcoli vertreten. Ein großer Teil der Objekte sind sonst in Büros im Rathaus dauerhaft ausgestellt, einige Exponate befinden sich in anderen Amtsgebäuden der Stadt und der Fachhochschule. 900 Werke sind im öffentlichen Raum verteilt – die Eindrucksvollsten sind nun in der Ausstellung zu sehen.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung