KÄRNTEN ECHO

Villach: Eine Woche Ehrenamt für soziales Miteinander

Bild: Stadt Villach - Kompan
Seit gestern sind Villacher Jugendliche in etlichen Organisationen freiwillig aktiv. Sie beteiligen sich nämlich an der ersten Villacher Ehrenamtswoche und packen an, wo immer ihr Engagement gebraucht wird.

Ein soziales Vorzeige-Pilotprojekt wurde gestern mit großem Engagement gestartet, nämlich die erste Villacher Ehrenamtswoche.  Junge Menschen – in dem Fall Schülerinnen und Schüler zwischen 10 und 17 Jahren – schnuppern abwechselnd eine Woche lang in diversen Organisationen und deren Tätigkeiten. „Die Jugendlichen leisten somit einen wertvollen Beitrag für das soziale Miteinander und können gleichzeitig beweisen, dass sie Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen wollen“, sagt Sandriesser.

Organisiert und koordiniert wird die Ehrenamtswoche vom Team des Jugendzentrums, die unterschiedliche Kooperationspartner kontaktiert hat. Unter anderem sind beispielsweise youngCaritas Kärnten, FORoom Streetwork, die Österreichische Wasserrettung, der Samariterbund und die Abteilung Stadtgrün mit dabei. Die Organisationen werden den Jugendlichen vorgestellt und in Workshops verschiedene Aktivitäten gemacht. Zum Beispiel können die Schülerinnen und Schüler in der Abteilung Stadtgrün mitarbeiten, die Biotope sanieren und bepflanzen, oder sie arbeiten direkt im Streetwork mit und helfen beim Kochen und der Essensausgabe.

Villachs erste Ehrenamtswoche findet noch bis inklusive 6. Mai statt.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung