KÄRNTEN ECHO

Villach: Das Schwammstadt-Prinzip für Stadtbäume

Johannes Selinger, Biologe | Bild: BMK, William Tadros
Bäume sind wichtige Elemente einer grünen Stadt, um auf die Folgen des Klimawandels entsprechend zu reagieren. Das Prinzip der „Schwammstadt“ ist eine gute Möglichkeit, Bäume zu unterstützen.

Das Thema der für 11. Oktober angesetzten Veranstaltung „Villach im Dialog“ könnte aktueller nicht sein: Der Biologe Johannes Selinger spricht und diskutiert über die sogenannte „Schwammstadt“, die einen optimalen Lebensraum für gesunde Bäume bietet. „Der Baum braucht Raum!“, sagt der Mitarbeiter des Bodenbündnis Österreich. „Ein entsprechend großzügiger Platz für die Wurzeln und ordentliche Wasserverfügbarkeit sind für ein gesundes Baumwachstum unerlässlich.“ Schließlich sind Bäume als Instrument gegen die Folgen des Klimawandels unersetzbar.

Selinger, der seit 16 Jahren in nationalen und internationalen Klimaschutz- und Klimawandelprojekten Erfahrungen gesammelt hat, sagt: „Vor allem im Straßenraum müssen Bäume heutzutage mit denkbar schlechten Voraussetzungen zurechtkommen. Das Schwammstadt-Prinzip kann hier Abhilfe schaffen.“
Bürgermeister Günther Albel lädt herzlich zu dem sicher hochinteressanten Vortrag und anschließender Diskussion ein.

Heute, Montag, 18 Uhr im Bambergsaal
Vortragender: Johannes Selinger, Biologe, Mitarbeiter im Bodenbündnis Österreich, Arbeitskreis Schwammstadt

Eintritt frei

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung