KÄRNTEN ECHO

Villach: 1224 Teilnehmer sammelten 17,5 Tonnen Müll

Bild: pixabay
Die jährliche Flurreinigungsaktion in Villach war wieder ein wichtiger Beitrag zum Um­weltschutz. Gerald Dobernig, Stadtrat für Natur- und Umweltschutz, bedankt sich für die rege Teil­nahme.

Exakt 1224 Teilnehmer haben heuer in Summe 17,5 Tonnen Müll und Un­rat aus den Wäldern und von Wiesen entfernt. Zum Verständnis: Dabei handelt es sich um mehr als 1500 Müllsäcke. In den vergangenen 30 Jahren sind insgesamt bereits mehrere hundert Tonnen Unrat eingesammelt und fachmännisch ent­sorgt worden.

Dobernig appelliert in diesem Zusammenhang, das umfangreiche Entsor­gungs-System der Stadt Villach in Kooperation mit den „Saubermachern“ zu nutzen. Auf der Seite http://www.villach.at lasse sich ein digitaler Müllkalender mit allen Abholter­mi­nen herunterla­den. Zudem gebe es das Altstoffsammelzentrum in der Drauwinkel­straße: „Hier können von Kartonagen über Batterien und Elektro-Altge­räte bis hin zu Schrott viele nicht mehr benötigte Materialien und Gegenstände kosten­los oder gegen geringe Gebühren abge­geben werden.“

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung