KÄRNTEN ECHO

Suche nach britischer Virusvariante in Österreich

Bild: pixabay
Die heute stattfindende Pressekonferenz des Gesundheitsministers soll ein update über aktuelle Mutationen des Corona-Virus geben. Zusätzlich stehen Fragen über eine Verschärfung oder Lockerung des Lockdowns im Raum.

In der für heute vormittag angekündigten Pressekonferenz von Gesundheitsminister Rudi Anschober, gemeinsam mit Dr. Andreas Bergthaler vom Research Center for Molecular Medicine und der Virologin und Impfstoffexpertin Dr.in Christina Nicolodi, soll über den aktuellen Stand der britischen Virusmutation in Österreich informiert werden.

Wie bereits Medien (ORF) berichteten wurden weitere Infizierte mit der Mutation, neben Tirol, Wien und dem Burgenland in Vorarlberg, Ober- und Niederösterreich gemeldet. Auch die zu langsam sinkende Zahl der Infizierten bereitet Kopfzerbrechen.

Gestern war im Standard zu lesen, dass der Lockdown nur in Schritten zurückgefahren wird. Im Bundeskanzleramt werde am Wochenende beraten, wie die weiteren Schritte ausschauen. Das es zu einer Verschärfung beim Tragen des Mund-Nasen-Schutzes kommen wird, FFP2-Masken, ist gewiss. Und von größeren Abstandsregeln wird auch geredet.

Der Schritt in die Normalität wird länger dauern, als es uns lieb ist.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung