KÄRNTEN ECHO

Klagenfurt: Städtische Mieter erzeugen eigenen Ökostrom

Bild: StadtKommunikation
Eine neue Gemeinschafts-Photovoltaikanlage auf dem Dach der Wohnanlage in der Rosenbergstraße wurde an die Bewohner übergeben. Sie helfen damit rund 23.000 kg CO2-Emissionen einzusparen

Stadt und Stadtwerke gehen den Weg von lokal erzeugtem Ökostrom mit 26 weiteren PV-Projekten im Jahr 2022 weiter.

Lokal erzeugter Ökostrom, der dann den Klagenfurterinnen und Klagenfurt zur Verfügung steht – diesen Weg forciert die Landeshauptstadt gemeinsam mit den Stadtwerken nun Schritt für Schritt. Denn mit dieser Initiative verbunden ist nicht nur der Klimaschutz und die Versorgungssicherheit, sondern auch eine große regionale Wertschöpfung. Die Umsetzung der Photovoltaik-Projekte erfolgt nämlich mit regionalen Partnerfirmen und mit österreichischen Komponenten. Noch in diesem Jahr werden bei 59 Objekten auf einer Dachfläche von 41.500 Quadratmetern Photovoltaik-Anlagen installiert. Das entspricht einer Versorgung von circa 1.000 Klagenfurter Haushalten. Die ersten Objektadressen gehen nun in Betrieb.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung