KÄRNTEN ECHO

Stadt hebt vorerst keine Gastgarten-Gebühren ein

Bild: Pixabay
Wenn eine Öffnung der Gastgärten mit 27.03.2021 möglich ist, erlässt die Stadt Klagenfurt vorerst die Gebühren.

Die Österreichische Bundesregierung hat in Aussicht gestellt, dass ab 27. März, sollten es die Covid-Zahlen zulassen, eine Wiedereröffnung der Gastgärten möglich sein soll. Konkrete Vorgaben betreffend der Rahmenbedingungen, die von den Gastronomen zu erfüllen sind, gibt es aktuell noch nicht. Unsicherheitsfaktoren, wie etwa der Wetterschutz der Gastgärten oder die Benutzung der WC-Anlagen in den Innenräumen bereiten den Gastronomen derzeit Kopfzerbrechen.

Die Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Klagenfurt schlägt daher vor, die Gebühren für alle Gastgärten, die sich auf öffentlichem Grund befinden, vorerst auszusetzen.

„Um die Gastronomen in dieser schwierigen Zeit zur Wiedereröffnung zu motivieren, werden wir bis auf Weiteres keine Gebühren für die Gastgärten einheben“, sagt Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ).