KÄRNTEN ECHO

Spendenaktion macht Almbauern schuldenfrei

Bild: pixabay
Ein heftiges Antwortvideo des Almbauern Christian Bachler auf Facebook zu einem Interview des Falter-Chefredakteurs Florian Klenk im Frühjahr 2019 bringt Bauer und Stadtmensch zusammen.

Die Einladung des Bauern über Facebook an den Städter Florian Klenk, er solle doch auf seinem Hof ein Praktikum machen, bevor er öffentlich Stellung zum Kuh-Urteil in Tirol beziehe, markiert den Beginn einer Freundschaft. Als der Falter-Chefredakteur bei ihm mit seinem Praktikum begann, lernte er einiges über den Klimawandel und die Billigfleischindustrie. Aus dem Praktikum wurde eine Freundschaft, die jetzt dem Bergbauern den Hof rettete.

Auf einem steirischen Bauernhof im Bezirk Murau in 1450 m Seehöhe bewirtschaftet Christian Bachler seinen Hof. Er hat ihn 2003 von seinem Vater übernommen. In der landwirtschaftlichen Fachschule wurden ihm und anderen Jungbauern erläutert, wie die Mechanismen des Marktes funktionieren. Milchwirtschaft mit Fördersystem. Rinderhaltung mit Fördersystem. Schweinezucht mit Fördersystem. Bachler setzte auf Milchwirtschaft, baute den Stall um. Die erste Milchpreiskrise überstand der Bergbauer noch. Aber dann blieben, durch bürokratische Änderungen im Fördersystem, die Gelder aus und er schlitterte in eine existentielle Krise. Eine weitere Milchpreiskrise, eine Dürre folgten.

Jetzt drohte die Zwangsversteigerung des Hofes durch die Raiffeisenbank. Mit einem Spendenaufruf auf seiner Homepage wandte sich der Bio-Bauer kürzlich an die Öffentlichkeit. Unterstützung dafür bekam er unter anderem von seinem ehemaligen Kontrahenten, Florian Klenk, der vor allem auf Twitter den Spendenaufruf unterstützte.

Wie es aussieht gelang mit dem Spendenaufruf die komplette Entschuldung des Bergbauerhofes. Auch Andreas Gabalier beteiligte sich am Spendenaufruf. 250.000 Euro kamen an einem Tag zusammen. Christian Bachler ist sprachlos und dankt allen Spendern.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung