KÄRNTEN ECHO

Solarstrom-Anlage in Ludmannsdorf

Inbetriebnahme Photovoltaik Feistritz/Ludmannsdorf. Dietmar Reiner (VERBUND), Karl Heinz Gruber (VERBUND), Landesrätin Sara Schaar, Landeshauptmann Peter Kaiser, Michael Strugl (stellvertretender CEO VERBUND), Theresia Vogel (Klima- und Energiefonds), Gerhard Rabensteiner (KPV-Solar) | Bild: Verbund
Zum Drau-Leitkraftwerk Feistritz-Ludmannsdorf/Bistrica v Rožu-Bilcovs errichtet Verbund erste Photovoltaik-Anlage in Österreich auf 2,5 Hektar Grund. Erzeugter Strom wird direkt ins Netz eingespeist.

Zu den Wasserkraftwerken des Verbunds in Österreich kommt nun die erste Photovoltaik-Anlage dazu. Auf dem Gelände des Draukraftwerks wurde die Anlage errichtet. Da der erzeugte Strom direkt ins Netz eingespeist wird, gibt es auch keine Leistungsverluste.
Der Verbund setzt auf den zukünftigen Energie-Mix Wasser und Sonne. Als einer der größten Erzeuger von Strom aus Wasserkraft in Europa erweitert sich das Stromangebot des Konzerns nun in Richtung Sonnenkraftwerke.

Bei der Inbetriebnahme der Anlage vor einigen Tagen waren sich die versammelten Teilnehmer einige, dass viel mehr Son­nen­strom in Kärn­ten er­zeugt wer­den muss. En­er­gie­lan­des­rä­tin Sara Schaar (SPÖ) ist aber gegen eine flächendeckende Verbauung der Böden durch den Bau von PV-Groß­an­la­gen. Die neue Ver­bund-PV-An­la­ge ist jedoch auf dem eigenen Kraftwerksgrund errichtet und deshalb für diese flächendeckende Aufstellung geeignet. Sara Schaar plädiert beim Ausbau von Solaranlagen mehr für die Verwendung von Dächern und Fassaden.

­