KÄRNTEN ECHO

Schulbeginn für 1261 Kärntner Kinder

Bild: pixabay
59 Lehrer und 99 Lehramtsstudenten stehen für die Sommerschule in Kärnten bereit

Vierzehn Tage vor dem eigentlichen Schulbeginn haben sich 77 Prozent der Kinder, die in Deutsch Förderbedarf haben, für die Sommerschule angemeldet. Das Angebot, vom Bildungsministerium entwickelt, bietet Kindern mit schwachen Deutschkenntnissen jene persönliche Unterstützung an, die während des Lockdowns nicht möglich war.

Die Bildungsdirektion hat das Projekt „Sommerschule“ stark beworben und so waren die Anmeldungen gut. Ob alle wirklich kommen wird sich noch zeigen, Ausnahmen gibt es nur bei Erkrankung. In anderen Bundesländern gibt es einen Lehrermangel aber in Kärnten konnte das komplette Team mit 59 Lehrern und 99 Lehramtsstudenten präsentiert werden. Alle Corona-Hygienerichtlinien wurden an den 29 Standorten umgesetzt. Wie sich das Projekt entwickelt wird nach Abschluss der Sommerschule evaluiert. Und ob es 2021 eine Erweiterung auf andere Unterrichtsfächer gibt wird vom Erfolg der heurigen Sommerschule abhängen.