KÄRNTEN ECHO

Provisorische Brücke errichtet

Bild: Pixabay
Die Brücke über die Völkermarkterstraße, bei der Unterführung Marianum, muss erneuert werden. Die Vorarbeiten haben Mitte November begonnen und die Errichtung einer neuen Brücke startet 2021.

Im Zuge einer Begutachtung wurde die Brücke am Rudolfsbahngürtel, die über die Völkermarkterstraße auf Höhe des Marianum führt, mit der Zustandsnote 4 beurteilt. Die Brücke hat eine verminderte Tragfähigkeit und muss daher schnellstmöglich saniert werden. Der Abriss der Brücke und die Wiedererrichtung beginnt nach der Frostphase im Februar 2021. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,2 Millionen Euro.

Um den Verkehr während der Bauphase umleiten zu können, wird derzeit eine Behelfsbrücke errichtet. Zwischen der bestehenden Brücke und der ÖBB-Brücke wird diese aufgebaut. Mit einer Länge von 33,5 Metern und einer Breite von 4,2 Metern wird die Behelfsbrücke nur einspurig befahrbar sein.

Die provisorische Brücke wird vor Ort errichtet. Einzelne Bauteile werden ineinander gehängt und dann schließlich in ihre endtgültige Lage verschoben. Die Behelfsbrücke geht erst zu Beginn der Bauarbeiten im Februar 2021 in Betrieb. Errichtet wird diese von der Brückenmeisterei Villach, dem Österreichischen Bundesheer und der zuständigen Baufirma.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung