KÄRNTEN ECHO

Proteste in Bangkok

Pro-demokratische Protestbewegung fordert Rücktritt der Regierung

Die seit Wochen anhaltenden Spannungen in der Bevölkerung, auch hervorgerufen durch die Sicherheitsvorkehrungen zur Infektionseindämmung, entluden sich erneut, als zahlreiche Menschen auf den Straßen demonstrierten und das Demokratie-Denkmal in der thailändischen Hauptstadt besetzten. Die pro-demokratische Protestbewegung fordert den Sturz der Regierung und eine Debatte über die Monarchie in Thailand. Was ein absoluter Tabubruch ist, denn über den König und seine Familie darf nicht gesprochen werden. Für Kritik am Königshaus gibt es schwere Strafen. Obwohl das Königshaus tabu ist, weiß die thailändische Bevölkerung aus den sozialen Medien, dass sich der König seit März 2020 außer Landes in Bayern befindet. Obwohl auch für ihn die Regeln des Epidemiegesetzes gelten würden, wären seine Reisetätigkeiten auch in Bayern nicht eingeschränkt worden.

Besonders die Rolle der Armee wird in öffentlichen Debatten diskutiert. Denn nur durch die Armee kann sich das Königshaus halten.