KÄRNTEN ECHO

ÖBB errichten ab Montag Kilzerbrücke neu

Bild: © Heinz Widowitz, Kilzerbrücke
Ab Montag erfolgt die Sperre der Kilzerbrücke in Villach. Die ÖBB errichten die in die Jahre gekommene Brücke komplett neu. Alle Umleitungen werden ausgeschildert.

Bereits im Jahr 1908, also noch zu Zeiten der Monarchie, erfolgte die Errichtung der Kilzerbrücke als wichtige Überbrückung der Bahnstrecke nach Tarvis. Das in die Jahre gekommene Bauwerk wird komplett abgetragen und neu errichtet.

Aufgrund der Lage der Brücke sind während der gesamten Bauzeit großräumige Umleitungen nötig. Rund um die Zufahrtsstraßen und entlang der Gehwege werden zudem Hinweise angebracht, die Umleitungsstrecken ausgeschildert.

Fahrzeuge kommen Stadteinwärts zum Beispiel über die Völkendorfer und die Tiroler Straße, oder über die B 86 in die B 83 Kärntner Straße/Ossiacher Zeile. Für Fußgängerinnen und Fußgänger wird es eine Umleitung über die Kumpfallee und die dortige Unterführung (Höhe Hohlweg) Richtung Warmbader Straße geben, auch diese wird ausgeschildert.

Radfahrerinnen und Radfahrer können den Umleitungsstrecken folgen, einen Radweg in Richtung Innenstadt gibt es zum Beispiel in der Heizhausstraße/Marxrain. Auch die Umleitungsstrecke für Fußgängerinnen und Fußgänger über die Kumpfalle kann genutzt werden.

Von der Innenstadt kommend in die Italiener Straße wird die Zufahrt zur Kilzerbrücke ab der Kreuzung mit dem Bichlweg gesperrt. Von dort aus führt die Umleitung über die Ossiacher Zeile/ B 83 Kärntner Straße, die B 86 Villacher Straße und die Villacher Schächtestraße. Die Italiener Straße wird ab Höhe KMF/Tankstelle als Einbahn geführt.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung