KÄRNTEN ECHO

Neuer Fördervertrag für Villacher Alpen Arena

Bild: Pixabay
Die Sportstätte wird vom Land Kärnten und der Stadt Villach weiter gefördert. Der Beschluss wird in der Regierungssitzung am Dienstag gefasst.

Am Dienstag wird in der Regierungssitzung ein neuer Fördervertrag für die Villacher Alpen Arena beschlossen. Die Sportstätte soll eine gemeinsamen Fördervertrag für Betriebsabgang und Investitionszuschuss erhalten, diese waren vorher getrennt und soll mehr Planbarkeit bewerkstelligen. Im Laufe der Jahre hat sich Die Villacher Alpen Arena zu eine Sportstätte entwickelt mit 18 Sommersportarten und Wintersport und wurde allein in den letzten Saisonen von 25.000 Sportlern genutzt.

Die hohe Qualität dieser Sportstätte wird international gelobt und hat sich einen sehr guten Ruf erarbeitet. Dies wird von vielen Trainingslagern und internationalen Wettkämpfen bestätigt. Rückwirkend mit 01. Jänner erhält die Sportstätte laut Vorlage des Beschlusses jeweils 50.000 Euro vom Land und von der Stadt Villach jährlich mit einem Kündigungsverzicht von 5 Jahren. Die Betriebsabgaben sollen zu 60 Prozent vom Land Kärnten und zu 40 Prozent von der Stadt Villach finanziert werden.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung