KÄRNTEN ECHO

Neue Themenschwerpunkte im April, Mai und Juni

Bild: Pixabay
Große Nachfrage herscht über das Online-Angebot für Familien. "Familienfreitag-online" überzeugt mit niederschwelligem Zugang und Themenvielfalt.

Im November wurde vom Familienreferat die Elternbildungsreihe „Familienfreitag – online“ ins Leben gerufen. Es ist ein Angebot für Eltern, Großeltern und Erziehungsberechtigte, das in Kooperation mit Kärntner Elternbildungsträgern zur Verfügung gestellt wird, um in Zeiten von Covid-19 Familien bestmöglich zu unterstützen. Seitdem steigt die Nachfrage.

„Jeden Freitag werden verschiedene Familien- und Erziehungsthemen aufgegriffen. Interessierte haben die Möglichkeit, an den Veranstaltungen kostenlos und nach Wunsch auch anonym teilzunehmen. Nach den Impulsvorträgen der Referentinnen und Referenten bleibt auch immer Zeit für die Beantwortung von Fragen. Ob via Tablet, Computer oder Smartphone – eine Teilnahme ist zeitlich flexibel – um 10 Uhr oder um 20 Uhr – und ortsunabhängig, also zum Beispiel auch während eines Spaziergangs im Freien, möglich“, so Familienreferentin LR.in Sara Schaar (SPÖ).

Die „Familienfreitag – online“-Reihe greift nicht nur aktuelle Sorgen und Probleme auf, sondern auch Themen, die Familien abseits der Pandemie beschäftigen. In Zusammenarbeit mit dem Verein „Zur Bedeutung der frühen Jahre“ wird im April der Schwerpunkt auf Entwicklungs- und Erziehungsfragen im Baby- und Kleinkindalter liegen.

Im Mai findet die Elternbildungsreihe in Kooperation mit dem Katholischen Familienwerk, auch mit praktischen Tipps zur liebevollen Unterstützung von Kindern, statt. Im Juni liefert das Klagenfurter Mädchenzentrum Informationen zu Themen wie Ess-Störungen, Gewalt on- und offline sowie Berufsorientierung fernab von Rollenklischees.

Genaue Informationen über Termine und Themen sind auf der Homepage des Landes Kärnten (www.ktn.gv.at/familie) nachzulesen.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung