KÄRNTEN ECHO

Klagenfurt gemeinsam regieren

Bild: Präsentation des neuen Regierungskooperation für Klagenfurt. © StadtKommunikation / Hude
„Gemeinsame Verantwortung. Für eine lebenswerte Stadt der Zukunft“ lautet das Leitmotiv der neuen Klagenfurter Stadtregierung.

In Zukunft wird die Stadt Klagenfurt mit einer breiten Kooperation der Parteien Team Kärnten, SPÖ und ÖVP regiert. Selbstverständlich sind, so Bürgermeister Christian Scheider (Team Kärnten), FPÖ, Grüne und NEOS herzlich zur konstruktiven Zusammenarbeit eingeladen um Zukunftsprojekte auf Augenhöhe zu diskutieren.

Begonnene Projekte wie Eishalle, Hallenbad etc. sollen fortgeführt werden, zugleich stehen Reformen und Erneuerungen an, um die Stadt modern und zukunftsfit zu gestalten. Außerdem soll es im Vorfeld großer Projektentscheidungen für Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit geben, mitzureden.

Wichtig sei allen im Arbeitsübereinkommen zusammengeschlossenen Parteien die Transparenz und die Verstärkung der Kontrollinstanzen. So wolle man sich zeitnah für die Umsetzung eines unabhängigen Stadtrechnungshofes einsetzen.

Auch die soziale Komponente spielt in der Zukunft eine große Rolle. Durch die Corona-Krise haben viele Menschen ihren Job verloren und viele Wirtschaftsbetriebe haben gelitten. Hier will die neue Stadtregierung ansetzen damit sich niemand im Stich gelassen fühlt. Darüber hinaus sollen Familien und Jugend gestärkt werden, leistbarer Wohnraum geschaffen und städtische Wohnungen saniert werden.

„Das Rathaus soll wieder offen sein für alle Bürgerinnen und Bürger, die sich mit einem Thema an die Stadtregierung wenden möchte“, so Scheider.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung