KÄRNTEN ECHO

Neue Radweganbindung und neue Brücke in Völkendorf

Bild: © Adrian Hipp, Kilzerbrücke Von links Bürgermeister Günther Albel, ÖBB-Regionalleiter Franz Jank, Projektleiter Karl Zolle und Stadtrat Harald Sobe.
Radwegoffensive der Stadt wird weiter ausgebaut. Im Zuge der Bauarbeiten der ÖBB zur Neuerrichtung der Kilzerbrücke schließt sich die Stadt Villach an und errichtet einen neuen Radweg.

In den vergangenen Jahren hat Villach eine umfangreiche Radwegoffensive gestartet. Von der Öffnung des Hauptplatzes für Radlerinnen und Radler, über hunderte neue Abstellmöglichkeiten für Räder sowie Förderungen für E-Bikes bis zu großen Radwegprojekten in allen Stadtteilen.

Eines der wichtigsten Projekte für 2021 findet in der Italiener Straße statt. „Nachdem die ÖBB in Kooperation mit der Stadt Villach ab Ende Mai die Kilzerbrücke neu errichten werden, nutzen wir die Gunst der Stunde und führen einen Geh- und Radweg gleich weiter in Richtung Innenstadt“, sagt der Bürgermeister Günther Albel (SPÖ).

Das Projekt wird in drei Abschnitten umgesetzt. Der neue Geh- und Radweg an der Italiener Straße wird vom Bichlweg bis zum Kreuzungsbereich mit der dortigen Tankstelle geführt. In darauffolgenden Bauabschnitten werden die Kreuzung selbst und die Generalsanierung der Italiener Straße bis zur Kreuzung mit der Pestalozzistraße in Angriff genommen. Die Kosten für die Radwegprojekte werden rund 220.000 Euro betragen.

Bereits im Jahr 1908 erfolgte die Errichtung der Kilzerbrücke als wichtige Überbrückung der Bahnstrecke nach Tarvis. Das in die Jahre gekommene Bauwerk wird komplett abgetragen und neu errichtet.
Franz Jank, Regionalleiter der ÖBB zu den bevorstehenden Bauarbeiten: „Die Brücke hat das Ende ihrer technischen Lebensdauer erreicht. Um auch zukünftig einen sicheren Eisenbahnbetrieb und auch Straßenverkehr zu gewährleisten, wird die Kilzerbrücke gemäß den aktuellen Regeln der Technik erneuert. Wir als ÖBB-Infrastruktur AG fungieren bei diesem Projekt als Bauherr.“

„Dazu haben wir im Gemeinderat eine Zusammenarbeit mit den ÖBB beschlossen“, sagt Baureferent Stadtrat Harald Sobe (SPÖ). „Die Bauarbeiten, die bis Mitte Oktober dauern sollen, werden natürlich einige Verkehrsbeeinträchtigungen nach sich ziehen. Dafür bitten wir schon jetzt um Verständnis.“

Die Brücke ist während der gesamten Bauzeit gesperrt. Die Baustelleneinrichtung beginnt laut den Informationen der ÖBB mit 31. Mai, die Sperre dauert von 7. Juni bis Mitte Oktober.