KÄRNTEN ECHO

Neue GmbH der Stadt errichtet Photovoltaik-Anlagen auf stadteigenen Gebäuden

Bild: pixabay
KDSG Klagenfurt Dachstrom GmbH investiert die Gewinne aus dem Stromverkauf in Dachsanierungen.

Der Stadtsenat hat in der letzten Sitzung (29.9.) auf Antrag derBürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz die Gründung einer eigenen GmbH (Beteiligte: 26 Prozent Stadt Klagenfurt, 74 Prozent Energie Klagenfurt GmbH) beschlossen. Die neue GmbH errichtet auf den Dach- und Freiflächen der stadteigenen Immobilien Photovoltaik-Anlagen. Der erwirtschaftete Gewinn aus dem Stromverkauf soll wieder in die Sanierung von Dachflächen fließen.

Weiters wurde im Stadtsenat beschlossen, dass Gastronomiebetriebe für das Betreiben von Sitzgärten bis Juni 2021 kein Entgelt zu entrichten haben.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung