KÄRNTEN ECHO

Nachwuchssport könnte ab März wieder möglich sein

Bild: Pixabay
Gestern, Samstag, fand der Sport-Gipfel zwischen der Bundesregierung und Vertretern des organisierten Sports statt.

Der gestrige Sport-Gipfel zwischen der Bundesregierung mit dem organisierten Sport schaffte erste wichtige Perspektiven für Österreichs rund 15.000 Sportvereine. Nachwuchssport soll in einem sicheren Rahmen demnächst wieder ermöglicht werden. Am Montag wird nach Gesprächen mit Experten, den Landeshauptleuten und der Opposition über die genauen Details entschieden werden.

„Unser Druck verantwortungsvolle Öffnungen zu ermöglichen hat Wirkung gezeigt. Outdoor-Training soll endlich in einem geordneten und sicheren Rahmen im Verein stattfinden dürfen. Damit würde ein erster wegweisender Schritt in die richtige Richtung gesetzt werden. Österreichs Vereinssport wird nach einem langen Winterschlaf endlich ein Comeback erleben“, so Sportunion-Präsident Peter McDonald.

Bis zuletzt hat eine breite Masse vor allem für die jüngste Generation Ausnahmen eingefordert. Gestern gab die Bundesregierung bekannt, dass es für den Kinder- und Jugendsport ab März erste Öffnungen geben könnte.

„Insbesondere die Ermöglichung von Nachwuchssport wird eine befreiende Maßnahme für alle Kinder und Jugendlichen sein. Zumindest für den Outdoor-Sport gibt positive Signale. Schade wäre es, wenn jedoch alle Türen für Indoor-Sportarten für negativ getestete Personen weiter verschlossen bleiben, der dank Tests und der Corona-Präventionskonzepte ebenso möglich wäre. Unsere Sportvereine haben bereits im Sommer gezeigt, dass sie als verantwortungsvolle Krisenmanager mit den ins Auge gefassten Öffnungen umgehen können“, so McDonald abschließend.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung