KÄRNTEN ECHO

Mit dem Sommerbus gratis zum See

Bild: © Kerstin Katzjaeger-Giannakopoulos, v.l. Stadtrat Christian Pober, Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner und Stadtrat Gerald Dobernig vor dem Sommerbus.
Alle Villacherinnen und Villacher können im Sommer zum Faaker See und rund um den Faaker See gratis fahren und damit auf ihr Auto verzichten. Das schont die Nerven und vor allem die Umwelt.

Die Stadt Villach möchte ihren Bürgerinnen und Bürgern Alternativen zum eigenen PKW aufzeigen. Gerade rechtzeitig gibt es in Zusammenarbeit von Stadt Villach und dem Land Kärnten ein neues Busservice zum Faaker See für Villacherinnen und Villacher. „Künftig können alle die Linie 5194 mit der Sommerbuskarte gratis im Stadtgebiet nutzen und mit dem Rundbus um den See fahren“, sagt Verkehrsreferent Stadtrat Gerald Dobernig (Verantwortung Erde).

Das Angebot gilt bis Ende Oktober. Die Linie 5194 fährt von Villach zum Faaker See und zurück, auch fünf Mal pro Wochenendtag. Realisiert wird das Angebot mit der Tourismusregion. „Wir möchten speziell Familien eine kostenlose, umweltfreundliche Alternative zum Privatauto bieten. So gelangt man nachhaltig zu den Bädern rund um den Faaker See“, sagt Bäderreferentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner (SPÖ).

Ein Shuttlebus fährt Gäste und Einheimische rund um den See. Man muss keinen Parkplatz suchen, die Verkehrssituation um den See wird verbessert, man spart sich Stress bei der Anreise. Um das kostenlose Angebot zu nutzen, ist es nur nötig, einen Nachweis zu erbringen, dass man in Villach lebt.

Dies lässt sich unkompliziert mit der Sommerbuskarte bewerkstelligen. Diese liegt ab sofort zum Abholen im Bürgerservice des Magistrats im Rathaus der Stadt Villach auf oder liegt der am kommenden Freitag neu erscheinenden Stadtzeitung bei. Sie passt in jede Brieftasche.

Informationen zum Sommerbus und der Linienführung gibt es unter villach.at/sommerbus.