KÄRNTEN ECHO

Massentests starten Anfang Dezember

Bild: Pixabay
Laut Bundesregierung wird am letzten Wochenende des Lockdowns, am 5.und 6. Dezember mit den Massentests an der Bevölkerung begonnen. Den Anfang machen an diesem Wochenende die Lehrer*innen und danach die Polizist*innen.

Die Bundesregierung plant schon seit Wochen mit Massentests an der Bevölkerung den Versuch zu starten die Covid 19 Infektion einzudämmen, wie es schon in der Slowakei passiert ist. Nun ist es soweit, am 5. und 6. Dezember wird gestartet. Den Anfang machen rund 200 000 Lehrer*innen und Kindergartenbetreuer*innen und im Anschluss werden rund 40 000 Polizist*innen getestet. Kurz vor Weihnachten soll dann auch mit den Massentestungen an der breiten Bevölkerung gestartet werden.

Es wurden 7 Millionen Antigen-Tests für 50 Millionen Euro bestellt. Unterstützt wird die gesamte Aktion vom Bundesheer, den Gesundheitsbehörden, sämtlichen Blaulichtorganisationen und vielen freiwilligen Helfern. Um einen weiteren Lockdown zu vermeiden setzt man auf eine breite Teilnahme aus der Bevölkerung. Immer wieder wird betont, dass die Massentestungen auf freiwilliger Basis beruhen.

Um die gesamte Bevölkerung zu testen wird man vermutlich Monate brauchen, außer man beschleunigt das Ganze. Wenn man an allen Teststationen 15 Stunden durcharbeitet und sieben Tage die Woche offen hält, käme man auf 300 000 Testungen pro Tag, derzeit sind es nur 30 000. Dann wäre es aber machbar die ganze Bevölkerung innerhalb eines Monats durchzutesten. Wie es genau weiter geht ist noch nicht bekannt. Wichtig ist jedoch, niemand wird gezwungen sich testen zu lassen, alles soll freiwillig stattfinden.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung