KÄRNTEN ECHO

Lockdown wird verlängert

Bild: Pixabay
Aufgrund der ansteckenderen Mutation des Covid 19 Virus, der nachweislich bereits in Österreich ist, schärft die Bundesregierung nach.

Der dritte harte Lockdown, der seit 26. Dezember besteht, wird nun bis 07. Februar verlängert. Das bedeutet konkret, dass der Handel ( außer die Grundversorgung), körpernahe Dienstleistungen ( Friseur) und die Gastronomie weiter geschlossen bleiben. Die Ausgangsbeschränkunken bleiben nach wie vor in Kraft.

Nachgeschärt wird, wegen der ansteckenderen Virus-Variante aus Großbritannien, beim Mindestabstand. Dieser soll künftig auf 2 Meter ausgeweitet werden und konseuent eingehalten werden. Außerdem wird das Tragen einer FFP2-Schutzmaske in den öffentlichen Verkehrsmitteln und in den geöffneten Geschäften ab dem 25. Jänner zur Pflicht.

Am 08. Februar wird dann schrittweise geöffnet. Der Handel, körpernahe Dienstleistungen und Museen sind am ersten Öffnungsschritt beteiligt. Auch die Schulen werden dann wieder öffnen können. Die Gastronomie und muss sich noch ein wenig gedulden. So wie es zur Zeit aussieht, kann an eine Öffnung der Betriebe vor dem 01. März nicht gedacht werden.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung