KÄRNTEN ECHO

Land Kärnten unterstützt Flüchtlingshilfe

Bild: Pixabay
Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) appelliert wiederholt an die österreichische Bundesregierung und auch an die EU, Flüchtlingskinder aufzunehmen.

Die humanitären Hilfsmaßnahmen in den Flüchtlingslagern in Griechenland waren unter anderem Thema der vergangenen Landeshauptleutekonferenzen. Wie Landeshauptmann Peter Kaiser mitteilte, unterstützt das Land Kärnten mit insgesamt rund 100.000 Euro entsprechende Projekte von Caritas Kärnten und Diakonie de La Tour. Dies wurde per Umlaufbeschluss fixiert.

„Durch die Pandemie befinden sich auch bei uns in Kärnten mehr Menschen denn je in einer Notlage. Anderen zu helfen, sehe ich als gesellschaftliche Verpflichtung an und man darf damit nicht an den eigenen Grenzen Halt machen“, so der Landeshauptmann in einer Presseaussendung.

Kaiser appelliert wiederholt an die österreichische Bundesregierung und auch an die EU, Flüchtlingskinder aufzunehmen. „Eine gemeinsame europäische Asylpolitik ist unerlässlich und Auftrag der Menschlichkeit“, so der Landeshauptmann abschließend.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung