KÄRNTEN ECHO

Klagenfurter Mädchenzentrum startet Offensive gegen Gewalt an Mädchen und Frauen

Bild: pixabay
Das Mädchenzentrum feierte kürzlich sein 25 jähriges Bestehen und startet mit Elan ein neues Projekt gegen Gewalt

Auch im Mädchenzentrum könnten die Mitarbeiterinnen ein Lied von den immer mehr auftauchenden Sorgen, Geldnöten, Depressionen der Jugendlichen singen. Die Beratungszeiten sind um ein Drittel gestiegen. Es geht um Job-Sorgen, Ausbildungsmöglichkeiten und besonders um Isolation. Besonders Mädchen ziehen sich zurück, weil seit Beginn der Corona-Krise eine Zunahme an versteckter und offener Gewalt gegen Mädchen und Frauen beobachtet wird.
Das Projekt „Yes We Do“ wurde vom Frauenministerium gefördert und bietet Schulungen für Pädagog*innen, die Mädchen am ehesten in ihrem Lebensumfeld erreichen. Also in der Schule, Berufsausbildung, offenen Jugendarbeit, dem Sport.

Zusätzlich werden im Projekt, neben den Schulungen, auch Lerneinheiten zur Sensibilisierung und Handlungsmöglichkeit angeboten. Courage und Selbstschutz sind zwei wichtige Bereiche, die den Mädchen angeboten werden.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung