KÄRNTEN ECHO

Klagenfurt: Schleppe-Alm ist und bleibt Landschaftsschutzgebiet

Schleppe Alm 1998 | Bild: StadtKommunikation Eggenberger
Eine Baulandwidmung steht laut Stadtplanungsreferat nicht zur Diskussion.

In den vergangenen Tagen mehrten sich Spekulationen um die Errichtung einer Wohnbauanlage auf dem Schleppe-Areal. „Das besagte Areal ist Landschaftsschutz­gebiet, dieses als solches zu erhalten ist oberste Prämisse. Es besteht hier keine Baulandwidmung und diese wird es seitens der Stadt Klagenfurt auch nicht geben“ betont Klagenfurts Stadt- und Raumplanungsreferentin Mag. Corinna Smrecnik.

Sehr wohl wird das Areal weiterhin als Sport-, Freizeit und Naherholungsgebiet nurzbar sein. „Eine sanfte Bespielung zum Wohle der Bevölkerung ist vorstellbar und wünschenswert“ ergänzt Sportreferent Stadtrat Mag. Franz Petritz. „Im Bereich des Skilifts auf der Schleppe-Alm gibt es eine Grünland-/Sport-Widmung, dies gilt es aufrecht zu halten und den Menschen die Gegend zur Erholung und für Freizeit- und Sportmöglichkeiten zu erhalten“ so Smrecnik und Petritz unisono.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung