KÄRNTEN ECHO

Klagenfurt Festival: Theater, Konzerte, Performances in der ganzen Stadt

Bild: StadtKommunikation
Vom 31. August bis zum 12. September sollte man sich für das "Klagenfurt Festival" Zeit nehmen.

Auf das Publikum wartet ein Programm-Mix aus Theater, Performance, Tanz und Pop-Kultur. Den spektakulären Auftakt macht die slowenische Musikgruppe „Laibach“ mit einem Musical nach Texten von Heiner Müller.

Zu sehen sind hochkarätige Tanzperformances der belgischen Choreografin Miet Warlop, Auftritte von „Clara Luzia“ und „Voodoo Jürgens“ oder der Newcomer-Band „Jasa“ rund um Katarina Hartmann. Stefanie Reinsberger, Ex-Buhlschaft Bühnenstar und Tatort-Kommissarin kommt mit einem Gastspiel des „Berliner Ensemble“, im Stadttheater liest Klaus Maria Brandauer, Burgtheater-Mime Philipp Hochmair turnt sich durch „Schiller Rave“, das Duo Grissemann und Stermann sezieren mit Magda Kropiunig Kärnten/Koroška, Appetit auf Tanzperformance wecken die „Company Hungry Sharks“ und das „Netzwerk AKS“ mit Aufführungen am Neuen Platz.

Im Programm findet sich auch der umjubelte „Arbeitersaga-Abend“ des Wiener Werk X. Eröffnet wird der Reigen aus aufregenden Produktionen mit einer Rede von Katja Gasser, Leiterin des Literaturressorts im ORF-TV. Mit dabei sind unter anderem auch Kärntens Kult-Band „Naked Lunch reduced“ und Karl Markovics mit den OÖ Concert Schrammeln.

Programm-Details auf der Homepage des https://www.klagenfurtfestival.com

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung