KÄRNTEN ECHO

Kirchen in Österreich werden stärker gesichert

Bild: Pixabay
Laut Innenminister Karl Nehammer hätte es der Attentäter von Wien verstärkt auf Opfer aus Kirchen abgesehen, ehe er von der Polizei erschossen wurde. Cobra-Spezialeinheiten sollen die Kirchen und Synagogen in Österreich strenger bewachen.

In der Pressekonferenz, die gestern von Innenminister Karl Nehammer abgehalten wurde, erklärte er das nun in Österreich mehr Polizeikräfte im Einsatz sind um die Kirchen, Synagogen und Einkaufszentren zu bewachen. Laut dem Innenminister hat es der Attentäter von Wien vermehrt auf Opfer aus Kirchen abgesehen, ehe er von der Polizei erschossen wurde.

Das 60-köpfige Ermittlertteam hat laut dem Innenminister nähere Kenntnisse über den Attentäter erfahren, Details dazu wollte er aber aus ermittlungstechnischen Gründen nicht Preis geben. Die Spezialeinheit Cobra wird vermehrt Kirchen und Synagogen bewachen, denn diese Einheit ist geschult darin Attentäter zu erkennen und dementsprechend richtig zu reagieren. Außerdem haben sie eine Sanitäterausbildung und können möglichen Opfern sofort helfen.

Begründet wird  die ganze Aktion vom Innenminister, dass sich Österreich nach dem Terroranschlag in einer heiklen Situation befindet und mögliche Nachahmungstäter durch die dauernde Polizeipräsenz abgeschreckt werden.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung