KÄRNTEN ECHO

Impfgremium ruft zur raschen Vormerkung auf

Bild: Pixabay
Impfwillige werden ersucht, sich so schnell wie möglich zu registrieren. Außerdem sollen alle fünf Impfzentren genutzt werden.

Am kommenden Wochenende werden wieder rund 14.000 Impfungen verabreicht. Unter den Eingeladenen sind neben Hochrisikopatientinnen und –patienten unter anderem auch Schulpersonal, Personal aus dem Sozialbereich und in der Gruppe der Älteren bereits die ersten bis 62-Jährigen. Für die kommende Woche werden zudem rund 22.000 Dosen von Biontech/Pfizer in Kärnten erwartet.

Um auch tatsächlich so viel Impfstoff wie möglich verabreichen zu können, appellieren Impf- und Koordinationsgremium ,am Donnerstag, an alle impfwilligen Kärntnerinnen und Kärntner die das noch nicht erledigt haben, sich so schnell wie möglich für die Coronaschutzimpfung vorzumerken.

Es wurden fünf Impfzentren geschaffen. Diese befinden sich in Klagenfurt, Villach, Wolfsberg, St. Veit und Spittal. Wer keinen Termin im nächstgelegenen Impfzentrum buchen kann, wird ersucht, sich für einen anderen Bezirk zu entscheiden. Nur so kann ein rascher Impffortschritt gewährleistet werden.