KÄRNTEN ECHO

Hermagor: Hilfe für die Ukraine

Bild: Stadt Hermagor
Die Stadt­ge­meinde Hermagor-Pres­segger See hat in Zusam­men­ar­beit mit frei­wil­ligen Helfern und zahl­rei­chen Mitglie­dern aller Frei­wil­ligen Feuer­wehren am Freitag, dem 11. März 2022 eine Hilfs­gü­ter­samm­lung für die notlei­dende Bevöl­ke­rung in der Ukraine orga­ni­siert und durch­ge­führt.

Drin­gend benö­tigte Artikel wie Lebens­mittel, Hygiene-, Textil- und sons­tige Artikel wurden im Gemein­de­bauhof gesam­melt und von Trans­porte Jürgen Gratzer zur Haupt­feu­er­wache Villach gebracht. Von dort werden sie mittels orga­ni­sierten Hilfs­kon­vois weiter in die Ukraine trans­por­tiert.

Herz­li­chen Dank an alle Spender für ihre Unter­stüt­zung der notlei­denden Menschen in der Ukraine und auch den zahl­rei­chen frei­wil­ligen Helfern für die Durch­füh­rung der Hilfs­gü­ter­samm­lung.

Sollte jemand eine Unter­kunft für Flücht­linge zur Verfü­gung stellen können, bittet die Stadt­ge­meinde um Mittei­lung an:

Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 13 – Gesellschaft und IntegrationFlücht­lings­wesen einschließ­lich Grund­ver­sor­gung und Inte­gra­tion
Hasner­straße 8, 9020 Klagen­furt am Wörthersee
Tel.: 050 536-33007
Fax: 050 536-33000email: http://quar­tiere@ktn.gv.at
© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung