KÄRNTEN ECHO

Grosses Interesse an Impfaktion

Bild: Pixabay
Am Montag den 11. Jänner haben sich bereits mehr als 1.500 Klagenfurter Bürgerinnen und Bürger für die Corona-Impfung angemeldet.

Seit dem letzten Wochenende läuft der Aufruf an Kärntner Bürgerinnen und Bürger ab dem Jahrgang 1941 und älter, sich bei Interesse für die Corona-Impfung in der jeweiligen Wohngemeinde zu melden. In Klagenfurt wurde diese Aufforderung über Medien, Homepage der Landeshauptstadt und Social Media getätigt.

Bis Montag den 11. Jänner um 14.30 Uhr haben sich mehr als 1.500 Bürgerinnen und Bürger aus Klagenfurt der betreffenden Generation beim Magistrat zur Impfung angemeldet.

Ab Dienstag werden auch die persönlichen Anschreiben von Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz in den Haushalten der Personen über 80 Jahre eintreffen werden. Dann rechnet die Stadt mit noch mehr Anmeldungen.  Insgesamt gibt es in Klagenfurt rund 7.000 Bürgerinnen und Bürger in dieser Altersgruppe.

Die Kontaktdaten der interessierten Personen werden tagtäglich an das Land bzw. an die Österreichische Gesundheitskasse weitergeleitet.

„Ich freue mich sehr über dieses enorme Interesse. Als Bürgermeisterin und Ärztin bin ich von der Wirkung dieser Impfung überzeugt und glaube, dass diese ein effektives Mittel zur Bekämpfung der Pandemie ist“, so Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ).

Klagenfurterinnen und Klagenfurter ab dem Jahrgang 1941 und älter, die Interesse an dieser freiwilligen und kostenlosen Impfung haben, werden gebeten, sich bei der Corona-Hotline der Landeshauptstadt unter 0463/537-1919 oder per Mail an buergerservice@klagenfurt.at zu melden.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung