KÄRNTEN ECHO

Gemeinde Maria Wörth verkauft Teile der Halbinsel an Hannes Androsch

Bild: pixabay
Vivamayr Gesundheitsangebot will sich noch mehr ausdehnen. Es soll als Ganzjahresdestination auch Ganzjahresarbeitsplätze bieten

Wie bereits vor einiger Zeit berichtet will Hannes Androsch aus Maria Wörth eine Gesundheits-Halbinsel für Reiche machen. Der vor einem Jahr gefasste Beschluss der Gemeinderäte, den Teil des Grundstücks, auf dem die Tourismusinformation steht, an den Investor zu verkaufen, steht.

Außer dem Gesundheitskonzept nach F. X. Mayr der Vivamayr Gruppe gibt es kein weiteres Entwicklungskonzept für die Halbinsel, das im Augenblick im Gemeinderat ausgearbeitet wird. Es gibt Überlegungen zur Autofreiheit der Halbinsel, aber es gibt kein Raumplanungs- und Verkehrskonzept dazu.
Alle Parteien, vom Bürgermeister abwärts, wollen ein Gesamtkonzept für die Halbinsel erarbeiten.

Leise Stimmen im Gemeindegebiet von Maria Wörth (dazu gehört auch Reifnitz, Raunach, Sekirn, Maiernigg, Ober- und Unterdellach, St. Anna) fragen sich langsam ernsthaft, was in den letzten Jahren dazu überlegt wurde und was neben dem Platzhirschen Vivamayr noch gestaltet werden kann, das nicht im Schatten des 30 Millionen Projektes steht?

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung