KÄRNTEN ECHO

Fest des Miteinanders in Bleiburg

Bild: LPD/Peter Just, Stadtrat Markus Trampusch, LR Daniel Fellner, 1. Vizebgm Daniel Wrießnig und Bgm Stefan Visotschnig.
LR Fellner bei Ausstellungseröffnung und Einweihung von Zeltüberdachung am Hauptplatz, Brücken bauen für das Miteinander.

Mit einem Fest des Miteinanders wurde am Feitag die Ausstellung „doma/daheim“ im Werner Berg Museum offiziell eröffnet. Gleichzeitig wurde auch ein Zeltüberdachungssystem, das im Rahmen von „CARINTHIja 2020“ entstanden ist, eingeweiht. Landesrat Daniel Fellner (SPÖ) gratulierte stellvertretend für Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) zum gelungenen Fest.

Die Feste des Miteinanders sind ein Teil der vier eingereichten CARINTHIja-Projekte von Bleiburg. Die Segnung des Zeltes übernahmen Stadtpfarrer Deachant Msgr. Ivan Olip und der evangelische Pfarrer Igor Vukan. Im Konzert begeisterte nach dem offiziellen Festakt „Katharina Hartmann mit JASA“.

Eine Münze, die mehr als nur zwei Seiten hat, nahm Fellner als Sinnbild für das Miteinander wie es in Bleiburg seit jeher gelebt wird. Wie bei der Münze sei es auch in der Gemeinschaft wichtig, alle Seiten zu betrachten. Nur durch das Bauen von Brücken, könne zudem Verbundenheit entstehen. „Denn auch Gräben und Unebenheiten, können mit Hilfe von Brücken überwunden werden“, betonte Fellner.

Bürgermeister Stefan Visotschnig (SPÖ) dankte all jenen, welche die beeindruckenden Ausstellungen im Werner Berg Museum und die Veranstaltungen in der Kulturstadt Bleiburg möglich machen. „All das ist Menschen zu verdanken die mit Herzblut dahinter stehen“, so der Bürgermeister von Bleiburg. Daheim/Doma sei ein Titel, der in Bleiburg schon immer gelebt werde.

Die Ausstellung „doma/daheim“ ist noch bis 31. Oktober zu sehen. Alle Infos unter www.kib-bleiburg.at.