KÄRNTEN ECHO

Elon Musk will Millionen vor dem Verhungern retten

Bild: pixabay
Nach einem Großauftrag und dem Höhenflug der Aktie ist Tesla mehr wert als die neun folgenden Autohersteller zusammen. Bloomberg schätzt nun das Vermögen von Musk auf 311 Milliarden Dollar, das sind ungefähr 270 Milliarden Euro.

Einen Teil von seinem Geld will er nun dem UN-Welternährungsprogramm spenden und zwar sechs Milliarden Dollar. Mit diesem Geld könnten 42 Millionen Menschen vor dem Hungertod bewahrt werden. Die großzügige Spende will er der UN-Organsiation aber nur zukommen lassen, wenn ihm der Chef des Welternährungsprogramms genau und transparent erläutere, wie das mit dem Geld gelingen soll.

Den in Interviews hat David Beasley, der Chef der UN-Organisation, mehrfach beklagt, dass 2 Prozent vom Vermögen des reichsten Mannes der Welt (Elon Musk) genügen würden, um 42 Millionen Menschen vor dem Hungertod zu bewahren.

Und jetzt hat Musk die Herausforderung von David Beasley angenommen. Musk verspricht, die geforderten sechs Milliarden Dollar zu spenden. Vorher müsse der UN-Direktor aber transparent und exakt erklären, wie das mit dem Geld gelingen soll. Denn die Öffentlichkeit müsse sehen können, wofür das Geld exakt ausgegeben werde.

Wir warten neugierig darauf, ob die Milliardenspende an die UN-Welternährung überwiesen wird.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung