KÄRNTEN ECHO

Drauradweg in Kärnten ist einer der beliebtesten Radwege in Europa

Bild: Pixabay
Unter 70 Nominierten in vier Kategorien ist er der einzige österreichische Radweg, der auf den ersten drei Rängen zu finden ist.

Die Leser des Bike&Travel Magazins haben den Drauradweg, der größtenteils entlang der Drau durch Kärnten bis an die kroatisch-slowenische Grenze verläuft, als einen der beliebtesten Flussradwege in Europa ausgewählt. Unter den 70 Nominierten ist er der einzige österreichische Radweg der es unter die Top 3 geschafft hat.

Der Drauradweg (R1) verbindet Italien, Österreich, Slowenien und Kroatien miteinander. Mit 510 Kilometer, wovon 222 Kilometer durch Kärnten verlaufen, führt er in mehreren Tagesetappen vom Toblacher Feld in Südtirol bis an die kroatisch-slowenische Grenze bei Varaždin bzw. Legrad. Er ist einheitlich beschildert, bestens ausgebaut (Asphalt, Feinschotterbelag) und führt durch eine abwechslungsreiche Berg und Badeseen Landschaft.

Beim Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) wird der Drauradweg (Abschnitt Toblach bis Lavamünd) seit 2016 als 5-Sterne-Qualitätsradtour geführt. Das kärntenweite Radverleih-System macht einen Radurlaub zunehmend attraktiver (www.kaernten-rent-ebike.at).

„Ich freue mich, dass der Drauradweg europaweit zu den beliebtesten Flussradwegen gewählt wurde. Mit dieser erneuten Auszeichnung wird seine Erfolgsgeschichte europaweit weitergeschrieben. Als Landesrat sehe ich das als klare Bestätigung unseres eingeschlagenen Weges, verstärkt in die Radinfrastruktur unseres Landes und damit in das Raderlebnis unserer Gäste zu investieren. Kärnten ist am Weg zum Radvorzeigeland, die Auszeichnung dazu ist ein weiterer wichtiger Erfolgsschritt“, so Tourismuslandesrat Sebastian Schuschnig (ÖVP) in einer Presseaussendung.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung