KÄRNTEN ECHO

Der Gironcoli Preis wird zum fünften Mal vergeben

NomineesCollage | Bild: © Stadt Villach/Privat, Theresa Pewal
Am Freitag, den 12. März, wird zum fünften Mal der „Bruno-Gironcoli-Förderpreis“ an junge Kunstschaffende vergeben. Noch bis zum Ausstrahlungstermin der großen Gala können Bürgerinnen und Bürger das Preisgeld aufstocken.

Im fünften Jahr des Bruno-Gironcoli-Förderpreises gibt es fünf talentierte Anwärterinnen und Anwärter für die beliebte Auszeichnung. Die Stadt Villach hat es sich als kreative Kunst- und Kulturstadt auch in Zeiten einer Pandemie nicht nehmen lassen, diesen Preis zu vergeben.

„Die Würdigung von Kunstschaffenden ist gerade jetzt wichtiger denn je. Ihre kreative Arbeit geht ja weiter, auch wenn viele live Präsentationsflächen nicht genutzt werden können. Wir als Stadt geben ihnen eine Bühne“, sagt Kulturreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser (SPÖ).

Die Bruno-Gironcoli-Gala wird heuer in den virtuellen Raum verlegt. Ausstrahlungstermin ist am Freitag, den 12. März um 19 Uhr. „Eine Fachjury hat sich über die Nominees beraten und wird den talentierten Gewinner oder die Gewinnerin dann auszeichnen“, so Sandriesser abschließend.

Die Nominierten sind:

  1. Paulina Molnar, Künstlerin, Absolventin des CHS, mehrere Ausstellungen – unter anderem in der Galerie Freihausgasse
  2. Paul Ruben, Musiker, freischaffender Künstler eigenes Label, Debüt-Album landete in den FM4-Charts auf Platz 4
  3. Pia Dalitz, Illustratorin und Grafik-Designerin, gestaltete den Gasturm der Kläranlage in St. Agathen
  4. Kristóf Gellén, Schauspieler beim Ensemble des Theaters Regensburg, als bester Nachwuchsschauspieler für den Max-Ophüls-Preis nominiert
  5. Pia Wilma Wurzer, Künstlerin mit Schauspielerfahrung an der Akademie für bildende Kunst, hat ihren ersten Kurzfilm fertiggestellt

Der Bruno-Gironcoli-Förderpreis, den der Villacher Wolfgang Gabriel vor fünf Jahren initiiert hat, ist ein Preis mit Bürgerbeteiligung. Das Preisgeld setzt sich also aus seinem Beitrag von 5000 Euro plus Spenden zusammen. Das Preisgeld kann noch bis zur Gala am 12. März aufgestockt werden. Interessierte finden alle Informationen auf der Homepage der Stadt Villach (www.villach.at).

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung