KÄRNTEN ECHO

Das Hochhaus am Domplatz wird saniert

Bild: Pixabay
Jetzt wurden 60 000 Euro für die Planung der Umbauten am Hochhaus am Domplatz bewilligt. Die Passage zwischen Paulitschgasse und dem Domplatz soll mit saniert werden.

Das siebenstöckige Hochhaus am Domplatz ging 2018 in den Besitz der Stadt Klagenfurt über. Schon damals war klar, dass einige Umbauten stattfinden werden müssen. Nun ist es soweit 60 000 Euro wurden für die Planung bewilligt. Geplant ist im Erdgeschoß eine Anlaufstelle für die Bürger zu machen, damit sie nicht mehr durch das ganze Gebäude laufen müssen.

Bei der Gestaltung der Fassade will man neue Wege gehen. Eine begrünte Fassade und die Errichtung eine Fotovoltaik-Anlage soll in die Planung mit einbezogen werden. Liegenschaftsreferent Markus Geiger geht davon aus, dass sich die Kosten der Sanierungsarbeiten im niedrigen zweistelligen Millionenbereich bewegen werden.

Der dritte Gebäudeteil des Hauses bleibt weiterhin eine Bank und auch die Domgarage ist von den Umbauten nicht betroffen.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung