KÄRNTEN ECHO

Baustelle Oswaldiberg startet nach Ostern

Bild: © Stadt Villach/Karin Wernig
Zur Verbesserung der Trink- und Feuerlöschwasserversorgung, wird ab Dienstag, den 6. April, am Oswaldiberg gegraben. Dabei kann es zu Verzögerungen im Anrainerverkehr kommen.

Das Trinkwasser in Villach wird stets in höchster Qualität in die Haushalte geliefert. Damit dies gewährleistet bleibt, muss das Team des Wasserwerks stets am Trinkwassernetz Wartungs- und Revitalisierungsarbeiten durchführen. Allein heuer werden rund drei Millionen Euro in diese Maßnahmen investiert.

Der Oswaldiberg ist heuer eine der aufwändigsten Baustellen der Wasserwerke, ein neuer Hochbehälter wird nach Ostern neu errichtet. Insgesamt sind es 450 Laufmeter im steilen Gelände und ist sowohl eine Herausforderung für die Errichter als auch die Anrainer.

Die betroffenen Haushalte wurden bereits schriftlich informiert, der Baubeginn ist mit dem kommenden Dienstag, 6. April festgelegt. Die Oswaldibergstraße wird während der Bauphase abschnittsweise tagsüber für den Anrainerverkehr gesperrt. In der Früh bis 8 Uhr, zu Mittag (zwischen 12 Uhr und 13 Uhr) sowie nach 17 Uhr bleibt die Straße befahrbar.

Auf Infotafeln wird über die Bautätigkeit informiert, die Grabungsarbeiten erfolgen abschnittsweise und werden größtenteils ohne Versorgungsunterbrechungen durchgeführt. Das Team des Wasserwerks bittet um Verständnis für entstehenden Baulärm und die zeitweisen Behinderungen im Anrainerverkehr.