KÄRNTEN ECHO

Auszeit für pflegende Angehörige

Bild: Pixabay
Als einziges Bundesland ermöglicht Kärnten pflegenden Angehörigen eine kostenlose „Auszeit“-Woche. Anmeldefrist ist bis 29. Jänner un der Erste Turnus startet bereits am 28. Feber.

Kärnten hat in den vergangenen Jahren ein vielfältiges Entlastungspaket für pflegende Angehörige entwickelt. Eine dieser Entlastungsmaßnahmen ist der kostenlose Erholungsurlaub. Kärntnerinnen und Kärntnern, die einen Angehörigen ab der Pflegestufe 3 betreuen, wird eine Woche Auszeit angeboten. Betreut jemand einen an Demenz erkrankten, nahen Verwandten, so ist eine Inanspruchnahme der Erholungswoche schon ab der Pflegestufe 2 möglich.

Die Auszeit für pflegende Angehörige selbst umfasst sieben Übernachtungen im Einzelzimmer auf Vollpensionsbasis im Kurzentrum Bad Bleiberg. Inbegriffen sind kurärztliche Untersuchungen, individuelle Therapieanwendungen, aber auch Vorträge zu pflegerelevanten Themen oder psychologische Beratung, so das erwünscht ist.

„Sich der Pflege eines Familienmitgliedes, beeinträchtigten Kindes oder Jugendlichen zu widmen, ist eine emotional und körperlich fordernde Aufgabe. Darum ist es auch so wichtig, sich selbst Pausen zu gönnen“, so die LHStv.in und Gesundheitsreferentin Beate Prettner (SPÖ).

Heuer startet der erste Turnus der Erholungswochen bereits am 28. Feber (bis 7. März). Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Erforderlich sind die Anmeldungen bis spätestens 29. Jänner. Das gilt auch für die beiden weiteren Turnusse: 7. März bis 14. März und 14. März bis 21. März.

Anträge sind bei den zuständigen Gemeindeämtern erhältlich. Auch im Internet unter www.ktn.gv.at können Anträge gestellt werden.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung