KÄRNTEN ECHO

Ab jetzt in Wien: Neu am Naschmarkt: Kebab mit Bio

Bild: pixabay
„kebabio“ wurde als erster Kebab-Stand Wiens mit dem „Natürlich gut essen“-Siegel der Stadt Wien in Gold ausgezeichnet

Diese Auszeichnung der Stadt Wien–Umweltschutz bedeutet unter anderem, dass alle Zutaten – vom Fladenbrot bis zum Fleisch, von Gemüse und Pommes bis hin zu den Drinks und Saucen – aus Bioproduktion kommen.

Tatsächlich weiß Murat Oguz, der den „kebabio“-Stand betreibt, ganz genau, wo seine Produkte herkommen: „Wir beziehen wirklich alles – wenn saisonal möglich – aus der Region und direkt von Klein- und Kleinst-Bauern und nicht von großen namenlosen Konzernen die „Bio“ produzieren.“ Auch das Kalbsfleisch fürs Bio-Kebab wird von seinem Cousin Mehmet Aras Özer, der die Fleischerei in zweiter Generation betreibt, von Bio-Bauern aus dem Waldviertel bezogen.

Gleichzeitig will Murat Oguz auch als Vorbild etwas in Bewegung bringen. Kebab muss nicht nur billig sein, um erfolgreich zu sein, ist seine Devise. Er will auch andere dazu zu bringen, sich mit dem Thema auseinander zu setzten, denn in Wien und Österreich werden täglich zig Tonnen an Kebab verkauft und man kann als Kunde an keinem einzigen Stand ein qualitativ hochwertiges BIO-Produkt kaufen. Die Kontrolle der Biozertifizierung findet einmal im Jahr – unangekündigt – statt.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung