KÄRNTEN ECHO

Villach: Jugenrat stellt Arbeitsprogramm vor

Bild: Stadt Villach
Der im vergangenen Herbst neu gewählte Villacher Jugendrat präsentierte jetzt seine Ideen und Projekte Bürgermeister Günther Albel und den Mitgliedern des Villacher Stadtsenats.

Viele neue Ideen und Vorschläge haben Mitglieder des Villacher Jugendrates in der ersten nicht virtuellen Sitzung dem Stadtsenat vorgelegt. Die Nachwuchs-Politiker, die im Herbst des vergangenen Jahres gewählt wurden, haben ihr vorläufiges Arbeitsprogramm präsentiert.

Der Jugendrat legte Bürgermeister Albel, Jugendreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser sowie dem Stadtsenat einen ganzen Katalog an Maßnahmen vor. Etwa die Fortsetzung des Menschenrechtsprojekts, eine Weiterführung der Veranstaltungsreihe „Zwüld“, etliche Sportveranstaltungen, die heuer hoffentlich umgesetzt werden können, den Ausbau des Nachhilfeprojekts und Schulcoaching. „Auch das Bewusstsein für Aktionen im Umweltbereich liegt ihnen am Herzen. In diesem Bereich sind ebenfalls Projekte geplant, die sie ausarbeiten wollen“, sagt Jugendreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser.

In der Gemeinderatssitzung im April werden sich die Mitglieder des neu gewählten Jugendrats dann das erste Mal live präsentieren. „Bei uns in Villach gestalten die Jugendlichen ihre Stadt aktiv mit und tragen mit ihrem Einsatz zu einer funktionierenden und lebendigen Demokratie bei“, sagt Bürgermeister Albel.
 

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung