KÄRNTEN ECHO

St. Veit hat einen neuen Stadtführer

Bild: St. Veit
Nach über 20 Jahren bringt die Buchhandlung Besold in enger Kooperation mit dem St. Veiter Stadtmarketing ein neues Buch zur Herzogstadt auf den Markt.

Die historische Bausubstanz von St. Veit an der Glan und der Umgebung der Stadt erzählt Geschichte und Geschichten. Diese Geschichte(n) und auch die Gegenwart der Bezirkshauptstadt werden nun auf 110 Seiten, 124 Bildern und zwei Karten neu ausgerollt. Nach über einem Jahr Arbeit haben der St. Veiter Buchhändler und Autor Mag. Andreas Besold, der St. Veiter Bürgermeister Ing. Martin Kulmer, der Grafiker Karlheinz Thaller und der Fotograf des St. Veiter Stadtmarketings, Stefan Regenfelder, BA, am Dienstag den neuen Stadtführer der Herzogstadt im Rathaus vorgestellt.

Die neun Unterkapitel befassen sich nicht nur ausführlich mit der Stadtgeschichte, den wichtigsten Bauwerken (Bürgerhäuser, Burgen, Schlösser und Kirchen) innerhalb und außerhalb der Stadtmauer sowie in der Umgebung der Stadt, sondern auch mit einigen der städtischen (Traditions-) Vereine, dem Veranstaltungsjahr der Stadt, sowie den Kultur-, Freizeit- und Sportmöglichkeiten in und um St. Veit. Das Buch im bequemen Taschenformat (10,5 x 20,5 Zentimeter) hat demnach eine breite Zielgruppe: der/die historisch interessierte St. VeiterIn wird darin genauso fündig werden, wie Städtetouristen, die St. Veit und die Region besuchen.

Der Stadtführer, der in der Traditionsbuchhandlung am Hauptplatz erhältlich ist, kostet 13 Euro. Aufgrund der derzeitigen Lage in der Ukraine geht davon jeweils ein Euro pro Verkauf bis zum 31. Dezember 2022 an die Aktion „Nachbar in Not“.

© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung