KÄRNTEN ECHO

SpaceX: erstmals Astronauten in Orbit gebracht

EZVb3ckWkAAvNoH
Zum ersten Mal flogen Samstagabend zwei Astronauten der NASA in einem Raumschiff von einem Privat-Unternehmen in den Orbit der Erde. Die Firma SpaceX wurde von Milliardär Elon Musk gegründet, der bereits durch seine Tesla-Elektro-Autos bekannt wurde. Nach dem Start vom Kennedy Space Center in Cape Canaveral in Florida, brachte die beiden Raumfahrer ein 19-Stunden-Flug zur Internationalen Raumstation ISS.

Das Raumschiff namens „Crew Dragon“ wurde mit einer Falcon-9-Rakte in den Oribt gebracht. Während dem Flug zur ISS sollen die beiden Astronauten die Systeme des neuen Raumschiffs testen. Wie lange sie dann auf der Raumstation bleiben steht noch nicht fest, da sie dort aushelfen werden.

Die einzelnen Raketenstufen, die während dem Aufstieg in den Oribt abgesprengt werden sind wiederverwendbar. Seit die USA 2011 das Spaceshuttle-Programm beendet haben, sind sie für Flüge ins All von anderen Ländern abhängig, vor allem von der russischen Roskosmos. Der Eintritt privater Unternehmen in den Raummarkt ist deswegen von großem Interesse für die vom Staat finanzierte NASA.

Schlagwörter: , , ,
© 2020 - 2022 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung