KÄRNTEN ECHO

Partnerschaft mit Bundesheer wird verstärkt

Bürgermeister Scheider und Militärkommandant Walter Gitschthaler, Foto StadtKommunikation Rosenzopf
Zu einem Antrittsbesuch bei Bürgermeister Christian Scheider hat sich der Kärntner Militärkommandant Brigadier Walter Gitschthaler im Rathaus eingefunden. Es gibt viele Ideen für eine enge Zusammenarbeit.

„Gerade in Zeiten wie diesen, sieht man, dass das Bundesheer mehr denn je gebraucht wird. Innerhalb kurzer Zeit kann sich alles ändern. Daher steht die Bevölkerung voll hinter den Soldatinnen und Soldaten. Wir als Stadt werden alles unternehmen, um diese Partnerschaft zu verstärken“, so Bürgermeister Christian Scheider (Team Kärnten).

Künftig soll das Bundesheer bei den Tagen der offenen Tür im Rathaus voll integriert werden. Auch die Zusammenarbeit mit dem Jägerbataillon 25 werde verstärkt.

Ebenso will man die Angelobungen der Grundwehrdiener nach vielen Jahren wieder auf Klagenfurter Boden stattfinden lassen (wenn es die Corona-Situation erlaubt). Ein möglicher Termin wäre um den Nationalfeiertag. Darüber hinaus soll auch das Festival der Militärmusik wieder im Klagenfurter Stadion stattfinden.

„Gerade in schwierigen Zeiten wichtig ist, dass man Seite an Seite marschiert. Mit einer engen Partnerschaft kann man große Herausforderungen leichter meistern“, sagt Militärkommandant Brigadier Walter Gitschthaler und übergab dem Bürgermeister einen Bundesheer-Rucksack als symbolische Geste der zukünftigen Zusammenarbeit.

© 2020 - 2021 KÄRNTEN ECHO - Ein Projekt vom Verein zur Förderung freier Berichterstattung